Besucherinfo

Mini-Club junger Museumsprofis

Den Mini-Club junger Museumsprofis gibt es seit dem Schuljahr 2010/ 2011 am Deutschen Röntgen-Museum. Kinder im Alter von 9 bis 11 Jahren treffen sich regelmäßig im Museum und erforschen die Welt Wilhelm Conrad Röntgens und seiner Entdeckung, der Röntgenstrahlen. Eigenes Erfahren steht dabei im Vordergrund. So werden die Kinder zu „Museumsprofis“ und können später eigenständig andere Kinder durch das Museum führen.

5 Jahrgänge von Mini-Clubs gibt es mittlerweile, die sich immer noch gerne im Museum engagieren. Aktuell pausiert die Mini-Club Ausbildung und wir kümmern uns um die Weiterbildung unserer Mini-Clubber.


Was sind eigentlich Röntgenstrahlen und wie sieht mein Körper denn von innen aus? Diese und noch viele andere Fragen rund um das Thema Wilhelm Conrad Röntgen, seine Erfindungen und was sie für uns bedeuten, bekommen die Kinder hier beantwortet.

Führungen auf gleicher Augenhöhe, das ist der Sinn einer Museumsführung von Kindern für Kinder. Kinder haben einen ganz anderen Blick auf verschiedene Themen als Erwachsene, sprechen die gleiche Sprache und wissen, was ihre Altersgenossen wirklich interessiert. Diese Führungen finden im Röntgen-Museum  regelmäßig an bestimmten Terminen statt.


In den ersten Treffen haben wir uns nach der Erkundung des ganzen Museums theoretisch und praktisch verschiedenen Themen gewidmet, die im Museum behandelt werden. Hierzu gehören die Biographie Röntgens, seine Entdeckung, sowie die Erforschung und Anwendung der Röntgenstrahlen mit einem gewissen Schwerpunkt auf die Medizin. In dieser ersten Phase erhalten die Kinder also das Rüstzeug, um sich Themen für Führungen zu erarbeiten und Ideen zu entwickeln, wie man eine Führung durch praktische Spiele und Experimente für Kinder interessant gestalten kann. Sie lernen das Museum genau kennen. Sie dürfen dabei auch in die Bereiche, in die ein normaler Besucher nicht darf!


Im zweiten Semester werden wir uns dann verstärkt mit dem Thema „Wie mache ich eine spannende Führung?“ beschäftigen. Wir werden erst mal klein anfangen und etwas über unser Lieblingsexponat im Museum herausfinden und den anderen erklären. Danach folgt der Lieblingsraum, dann die Museumsabteilung und schließlich wagen wir uns an die Führung durch das ganze Museum.

Trennlinie
Vergabe des Röntgendiploms an den ersten Miniclub am 21.07.2011